Ammoniakaustritt und Brand in Speditionsbetrieb simuliert

Neu-Edingen. Übungen sind mitunter dazu da, echte „worst-case-Szenarien“ zu simulieren, die man in der Realität nie erleben will: In einer Spedition in der Rosenstraße gerät ein Gabelstapler durch einen Kurzschluss in Brand. Dies zieht ein Leck in einer Kühlanlage nach sich, aus der nun giftiges Ammoniakgas austritt und Einsatzkräfte sowie Mitarbeiter und Bewohner der Umgebung gefährdet. Zudem sind zwei Arbeiter in einem Kühlhaus eingeschlossen.Weiterlesen