Bauarbeiten am Schloss: Feuerwehr muss umziehen

Weil auf der Baustelle des Schlossvorplatzes in Neckarhausen die Straße geteert wird, muss die Abteilung Neckarhausen der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen von Mittwoch, 16. März, bis Samstag, 19. März, aus ihrem Gerätehaus ausziehen. Kommandant Stephan Zimmer stellt die Halle seines Handwerksbetriebes in der Flößerstraße für diese Zeit als Quartier zur Verfügung. Die Mannschaft bringt ihre Fahrzeuge und Einsatzkleidung selbst dorthin, die Gemeinde stellt Kleiderständer zur Verfügung. Eine erste Stellprobe ist erfolgreich verlaufen.
Schon seit Beginn der Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen für die Feuerwehr in Neckarhausen. Das Gerätehaus der Abteilung, das direkt neben dem Schloss an der Hauptstraße liegt, ist für die Feuerwehrleute mit den Privatautos nicht mehr zu erreichen. Zum Einsatz müssen die freiwilligen Brandschützer über die holprige, unbefestigte Straße ausrücken. „Wir sind froh, wenn die Arbeiten beendet sind und wir wieder normal ausrücken können“, äußert sich Kommandant Stephan Zimmer zur Situation. Weitere Probleme habe es bereits mit parkenden Autos gegeben, die im Baustellenbereich abgestellt worden seien.
Wie die Gemeinde Edingen-Neckarhausen mitteilt, ist es bei der Baustelle durch Arbeiten im Bereich der Haupt- und Schlossstraße sowie an Leitungen und Gehwegen zu unvorhergesehenen Verzögerungen gekommen. Laut Gemeinde kann die Straßensperrung bis zum 24. März aufgehoben werden.