Deutsche Jugendfeuerwehren erhalten Nationalpreis

DNS-Siegel-FinalHamburg/Edingen-Neckarhausen. Die Deutschen Jugendfeuerwehren sind Träger des Deutschen Nationalpreises 2013. Damit würdigte die Deutsche Nationalstiftung das ehrenamtliche Engagement und die gesellschaftliche Integrationsleistung aller Jugendfeuerwehren in Deutschland. Der Preis wurde Anfang Juni im Hamburger Rathaus im Rahmen einer Feierstunde verliehen.

Der Ehrenvorsitzende der Deutschen Nationalstiftung, Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt erklärte in einem Grußwort: „Die Deutschen Jugendfeuerwehren haben die Auszeichnung wirklich verdient“. Helmut Schmidt nannte die Feuerwehrleute „die zuverlässigsten und vertrauenswürdigsten Diener am öffentlichen Wohl“. Jede Jugendfeuerwehr in Deutschland darf sich seit der Preisverleihung als Preisträger fühlen und das Emblem des Deutschen Nationalpreises für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden.

Auch auf Ortsebene kommt diese Auszeichnung gut an: „Der Preis würdigt die Arbeit vieler Ehrenamtlicher, die sehr viel Zeit pro Woche in die Kinder- und Jugendarbeit investieren“, erklären die beiden Jugendwarte Daniel Gärtner (Edingen) und Sascha Hirsch (Neckarhausen) einhellig. Und Kommandant Stephan Zimmer ergänzt: „Die Jugendfeuerwehr verzeichnet zurzeit einen Rekordstand an Mitgliederzahlen. Das freut uns, denn der Nachwuchs für die aktive Wehr kommt aus der Jugendfeuerwehr.“ Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen werde demnach auch in zukunft gut aufgestellt und leistungsfähig sein.

Der Deutsche Nationalpreis würdigt Personen und Vereinigungen der Zeitgeschichte, die für das Zusammenwachsen, die Einheit und Vereinigung Deutschlands und Europa eingetreten sind. Er wird von der Deutschen Nationalstiftung einmal jährlich vergeben. Die Deutsche Nationalstiftung wurde 1993 von Altkanzler Helmut Schmidt gegründet. Der Nationalstiftung gehören Persönlichkeiten wie Richard von Weizäcker und Kurt Biedenkopf an.