Einsatzübung: Verkehrsunfall

„Verkehrsunfälle mit größerem Personenschaden waren in den vergangenen Jahren eher die Seltenheit. Dennoch ist es unglaublich wichtig, dass unsere Feuerwehr immer auf dem aktuellen Stand der Technik und der Ausbildung bleibt.“ So kommentierte Kommandant Stephan Zimmer den Übungsabend der Abteilung Neckarhausen am Donnerstag, den 18. Juli 2013. Auch wenn das Thermometer um 20 Uhr immer noch stolze 25 Grad vermeldete, zeigten die Feuerwehrleute in der abendlichen Übung vollen Einsatz. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeug beim Zusammenstoß auf ein zweites aufgeschoben hatte. Darüber hinaus brachte das zusammengestellte Einsatzszenario auf dem gemeindeeigenen Bauhof noch eine weitere Schwierigkeit mit sich: In einem der verunfallten Fahrzeuge befand sich eine noch eingeklemmte Person.

vuübung 1

Am Übungsobjekt angekommen begannen die Feuerwehrleute, aufgeteilt auf zwei Fahrzeuge, zügig mit der Rettung. Zuerst wurden beide Fahrzeuge durch Unterbauen gesichert und mit Keilen vor dem Wegrutschen bewahrt. Zeitgleich wurden Materialien zum Öffnen des Fahrzeuges bereitgestellt. Ein medizinisch ausgebildeter Feuerwehrmann verschaffte sich über das Heck des Fahrzeuges Zugang zur mittlerweile bewusstlosen Person, um Erste Hilfe zu leisten. Anschließend dauerte es nicht mehr lange, bis ein Trupp von zwei Feuerwehrleuten mit dem sogenannten hydraulischen Rettungsspreizer die verschlossene Fahrzeugtür öffnete, um den Patienten zu befreien.

Im Anschluss an die gemeisterten Aufgaben war der sommerlich heiße Übungsabend jedoch noch lange nicht beendet. Jeder der Feuerwehleute probierte verschiedene Schnitt- und Öffnungstechniken aus. Das für die Übung organisierte Fahrzeug verlor so innerhalb kürzester Zeit seine Fenster, wie auch jegliche Türen und schlussendlich sogar das gesamte Fahrzeugdach. Als nach gut zwei Stunden auch das letzte Gerät wieder im entsprechenden Einsatzfahrzeug verstaut war, hatte sich jeder Übungsteilnehmer neues Wissen angeeignet und konnte sich so wohlverdient auf das gemeinsame Abendessen freuen.