Feuerwehr Edingen-Neckarhausen und Schnelleinsatzgruppe der Johanniter beginnen Kooperation

Edingen-Neckarhausen/Mannheim. Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen und die Schnelleinsatzgruppe der Johanniter aus Mannheim werden in Zukunft noch enger als bisher zusammenarbeiten. Seit dem 15. April 2013 ist die Schnelleinsatzgruppe fest in der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr verankert und wird so automatisch bei bestimmten Einsatzstichworten alarmiert. Dazu zählen vor allem bestätigte Brände in Senioreneinrichtungen der Gemeinde, etwa den Avendi-Seniorenheimen in Edingen und Neckarhausen. Eine gemeinsame Übung im Avendi-Heim in Edingen im Jahr 2012 hatte gezeigt, dass eine Zusammenarbeit zwischen Schnelleinsatzgruppe und Feuerwehr sehr sinnvoll ist, wenn viele Menschen evakuiert, behandelt oder betreut werden müssen.

„Feuerwehr Edingen-Neckarhausen und die Schnelleinsatzgruppe der Johanniter kennen sich bereits durch gemeinsame Übungen und Einsätze. Daher ist es nur logisch, dass wir diese Zusammenarbeit jetzt auch dauerhaft fixieren“, kommentierte Kommandant Stephan Zimmer diese Entscheidung. Auch die inzwischen entstandene persönliche Bekanntschaft der Einsatzkräfte würde den Einsatzablauf optimieren.

Johannes Kattermann, Leiter der Schnelleinsatzgruppe der Johanniter, ergänzt: „Wir freuen uns über diesen Schritt, der unsere beiden Organisationen näher zusammenbringt. Mit der gleichzeitigen Alarmierung können wir bei großen Einsätzen wertvolle Zeit gewinnen und die natürliche „Chaosphase“ solcher Einsätze entscheidend minimieren.“

Die Schnelleinsatzgruppe der Johanniter alarmiert ihre ehrenamtlichen Einsatzkräfte über einen Handy-Alarmruf und ist ähnlich wie eine freiwillige Feuerwehr strukturiert. Sie kann an großen Einsatzstellen eine strukturierte Patientenablage einrichten, in der Erkrankte und Verletzte gesichtet, behandelt und nach Priorität transportiert werden können. Dafür stehen Ihr u.a. ein aufblasbares Zelt und ein Gerätewagen des Katastrophenschutzes zur Verfügung.

Beispielbild: Schnelleinsatzgruppe stellt ein Wärmezelt bei einem Deponiebrand im Januar

Beispielbild: Schnelleinsatzgruppe stellt ein Wärmezelt bei einem Deponiebrand im Januar