Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in Edingen

Es hatte genau gepasst: Nach einem eher regnerischen Samstag schien am Sonntag wieder die Sonne und lockte viele Menschen vor die Tür. Ob als Sonntagsspaziergang, Sommerfahrradtour oder Familienausflug – viele Menschen nutzten die Gelegenheit für einen Besuch beim Tag der offenen Tür der Abteilung Edingen. Diese bot ein bewährtes Programm aus Information, Unterhaltung und leckerer Verpflegung.
Großen Zuspruch vor allem bei den jungen Gästen fand das Angebot der Jugendfeuerwehr, die im Hof eine Hüpfburg und das „Spritzenhäuschen“ aufgebaut hatte, an dem sich jeder der kleinen Besucher selbst mal als Feuerwehrmann ausprobieren durfte. Die älteren Besucher konnten sich unterdessen an einem Stand des Badischen Gemeindeversicherungsverbandes (BGV) über die Rauchmelderpflicht informieren, die ab dem 1. Januar 2015 auch für Privaträume gilt (Näheres dazu unter www.rauchmelder-lebensretter.de). Eine Multimediashow im Lehrsaal informierte in stehenden und bewegten Bildern über die Arbeit der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen.
Neu in diesem Jahr war die Kooperation mit dem DRK-Ortsverband Edingen, der einen seiner Rettungswagen bei der Fahrzeugschau präsentierte und damit gleich einmal ein Highlight für die interessierten Besucher setzte. Im Hinblick auf ein gemeinsames Hilfeleistungszentrum für die Gemeinde Edingen-Neckarhausen wird die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und DRK Edingen in Zukunft sicherlich weiter ausgebaut.

Bild mit freundlicher Genehmigung von "Was gibt's Neues in Edingen?" (www.facebook.com/wasgibtsneuesinedingen)

Bild mit freundlicher Genehmigung von „Was gibt’s Neues in Edingen?“ (www.facebook.com/wasgibtsneuesinedingen)

Für die Unterhaltung der Gäste zur Mittagszeit sorgte der Feuerwehr-Spielmannszug aus Bammental. Das Team um Marcus Heinze, der als „Wirtschaftsausschuss“ für die kulinarische Versorgung verantwortlich war, hatte alle Hände voll zu tun: Lange Schlangen bildeten sich vor dem Küchenzelt, in dem die Feuerwehrleute Gyros, Würstchen, Steaks und Pommes Frites zubereiteten. Wer noch Nachtisch wollte, konnte sich am Kuchenbuffet versorgen, das durch zahlreiche Spenden der Edinger Landfrauen reichhaltig gefüllt war. Sowohl bei den Speisen vom Grill als auch am Kuchenbuffet ging die Kalkulation auf, denn bis auf vernachlässigbare Reste waren die Vorräte aufgebraucht.
So zeigte sich Abteilungskommandant Michael Berger am Ende des Tages mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Der Tag der offenen Tür lief mal wieder richtig gut. Vielen Dank an alle Feuerwehrleute und die Freunde der Feuerwehr, die zum guten Gelingen beigetragen haben!“.
Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen bedankt sich beim DRK Ortsverein Edingen, den Edinger Landfrauen und der Firma Portillo GmbH für die Unterstützung vor und während des Tages der offenen Tür.