Hitze-Tipps der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen

Hoch „Annelie“ lässt in diesen Tagen ganz Deutschland schwitzen und verspricht neue Hitze-Rekorde. Damit Sie den Sommer gefahrlos genießen können, hat die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen einige Sicherheitshinweise zusammengestellt.

Erhöhte Waldbrandgefahr

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Rhein-Neckar-Region den Waldbrand-Gefahrenindex und den Grasland-Feuerindex auf mindestens Stufe 4 von 5 („hohe Gefahr“) eingestuft. Trockene Pflanzen können sich schnell entzünden. Das Entzünden von Feuern in freier Natur ist daher äußerst gefährlich und untersagt. Auch beim Grillen in scheinbar sicheren Grills besteht die Gefahr des Funkenfluges. Weitere Feuergefahren drohen durch weggeworfene Zigarettenkippen oder Glasflaschen, deren Böden das Sonnenlicht bündeln können – abgesehen davon verschmutzen sie die Umwelt.

Hitze: Vor allem Kinder und Senioren gefährdet

Die Temperaturen machen auch dem Menschen zu schaffen. Achten Sie daher auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Vor allem Kinder und Senioren laufen Gefahr, zu wenig zu trinken. Ein Flüssigkeitsmangel (Exsikkose) kann sich in Symptomen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schläfrigkeit oder Verwirrtheit äußern. Generell sollten anstrengende Arbeiten oder Sport in der Mittagshitze vermieden werden. Wenn Sie im Freien unterwegs sind, sollten Sie eine Kopfbedeckung tragen, Sonnenschutz auftragen und sich viel im Schatten aufhalten.

 

Wir wünschen Ihnen ein sonniges und sicheres Wochenende!

Ihre Feuerwehr Edingen-Neckarhausen