PIIIRAAAAAATEEEEEN!

Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Edingen-Neckarhausen hatten am Wochenende die einmalige Gelegenheit, das heiße Pfingstwochende beim Pfingstzeltlager der Bereichsfeuerwehren zu verbringen. Passend zum „Piraten“-Motto des Zeltlagers wählte die Freiwillige Feuerwehr Heddesheim einen Zeltplatz nahe des Badesees, wo sich die insgesamt 23 Piraten der Jugendfeuerwehr Edingen-Neckarhausen angemessen erfrischen konnten. Hier eine Zusammenfassung des Jugendfeuerwehrmitglieds Jannik Gläser (16 Jahre):

Am Freitag, den 6.6.14, haben wir uns um 15 Uhr getroffen und die Fahrzeuge beladen, dann fuhren wir los. Um 17:45 fand die Eröffnungszeremonie statt, bei der wir alle unsere Piratenkostüme trugen. Den Rest des Tages hatten wir bis zu der späten Nachtwanderung frei, nach der wir müde in die Betten fielen.SONY DSC

Der 2. Tag begann mit einem Frühstück, bei dem alle Feuerwehren zusammen in einem Festzelt gegessen haben. Nach dem Frühstück begann die Jagd auf das Gold des Piratenkönigs; dafür war bis zum Mittagessen Zeit. Daraufhin begannen die Aktivitäten, die die Jugendlichen auswählen konnten. Zur Auswahl standen z.B. Fußball, Golf oder auch Tischtennis. Als die Aktivitäten vorbei waren, gingen wir in den Heddesheimer Badesee schwimmen, als wir zurückkamen gab es auch schon Abendessen. Um 20 Uhr trafen sich alle Feuerwehren für die Wahl des neuen Piratenkönigs, bei der jede Feuerwehr einen Jugendleiter stellte. Für unsere Feuerwehren stellten wir Jan Rosanowitsch, allerdings wie Piraten nun mal sind blieb alles beim alten und es wurde kein neuer Piratenkönig gewählt. Im Anschluss gab es noch eine Feuershow.

SONY DSC

Der Sonntag begann wie der Samstag mit einem Frühstück und um 9:30 Uhr wurde ein Gottesdienst veranstaltet. Um 11 Uhr gab es dann eine Vorstellung der Rettungshunde des THW, das Mittagessen folgte um 12 Uhr. Nach der Mittagspause fand ein etwas anderes Tischkickerturnier statt, bei der die Jugendlichen selbst als Figuren spielten. Nach dem Abendessen gab es verschiedene, von den Feuerwehren ausgedachte Spiele, anschließend wurde das letzte Gold verteilt.

SONY DSC

Am 4. und letzten Tag bauten wir die Zelte nach dem Frühstück ab und gingen nach dem Mittagessen nochmal bis zur Abschlusszeremonie schwimmen, bei der verkündet wurde, welche Feuerwehr das meiste Gold erbeutet hat.