Unwettereinsätze der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen

Schwere Unwetter haben am letzten Maiwochenende in Süddeutschland zu vielen Feuerwehreinsätzen geführt und leider auch Todesopfer gefordert. Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen rückte am Montagmorgen, 30. Mai, zur Überlandhilfe nach Dossenheim aus, wo ein Bach über die Ufer getreten war. Gemeinsam mit anderen Feuerwehren der Region unterstützten die Feuerwehrleute die Feuerwehr Dossenheim an mehreren Einsatzstellen. Den ganzen Tag waren acht Feuerwehrleute im Einsatz, noch spät am Abend wurden sie durch andere Kameraden aus Edingen-Neckarhausen abgelöst. Sie waren bis spät in die Nacht im Einsatz.

Auf der Gemarkung der Gemeinde Edingen-Neckarhausen musste die Feuerwehr nicht tätig werden. Bereits am Vorabend war sie wegen einer vollgelaufenen Unterführung nach Mannheim-Friedrichsfeld gerufen worden. Bei starken Regenfällen läuft in dieser das Regenwasser konstruktionsbedingt nur sehr schlecht ab, was bereits mehrfach zu Feuerwehreinsätzen an diesem Objekt geführt hat. Die Feuerwehr musste hierbei jedoch nicht tätig werden.

(Beitragsbild: Symbolbild)