Zum Saisonabschluss den Bauhof „gelöscht“

Bei 33° C fand am letzten Samstag die Abschlussübung der Jugendfeuerwehr der Abteilung Edingen statt. Daran nahmen 19 Jugendliche teil. Die Abteilung Neckarhausen war ebenfalls mit zwei Fahrzeugen, vier Jugendlichen und zwei Jugendleitern vertreten. Bei dieser Gelegenheit wurden „zukünftige“ Verhältnisse geschaffen, die Jugendlichen der beiden Abteilungen arbeiteten in der Übung gemeinsam miteinander.

Organisiert und durchgeführt wurde die Übung vom Edinger Jugendleiter David Wenz, der den Edinger Bauhof in der Grenzhöfer Straße als diesjähriges Übungsobjekt auswählte. Keine schwere Wahl, da sich der Bauhof schon in der Vergangenheit als gutes Übungsobjekt darstellte, da hier besonders realistische Einsatzverhältnisse geschaffen werden können.

Die eigentliche Übung bestand aus einem Standardlöschangriff mit mehreren Trupps, die von mehreren Seiten in eine Scheune vorgingen. Das dazu nötige Know-How wurde in den Übungen der Jugendfeuerwehr vermittelt und vertieft. Die Übungen finden übrigens immer Montags statt, neue Gesichter sind immer gerne gesehen! Der aktuelle Übungsplan ist auf unserer Website FWEN.de zu finden.

Das Resultat der Übung ließ sich sehen: Sowohl die Eltern, als auch anwesende aktive Feuerwehrmänner waren von den Leistungen der Jugendfeuerwehr beeindruckt. Der fiktive Einsatz konnte schnell und geordnet abgearbeitet werden.

Nach der Übung wurde mit kalten Getränken und Eis für nötige Erfrischung gesorgt. Jetzt werden die Jugendlichen in die Sommerpause entlassen, im August jedoch steht schon das lang erwartete Bundeszeltlager in München an. Ein baldiges Wiedersehen der Truppe ist also garantiert!