Amtshilfe: Verwahrloste Tiere gerettet

Auf Anforderung der Polizei und einer Gerichtsvollzieherin rückte die Abteilung Edingen am Mittwochabend zu einem Aufsehen erregenden Einsatz aus. In einem laut Polizei „äußerst verwahrlosten“ Einfamilienhaus fanden die Einsatzkräfte 8 Hunde und 1 Katze, die allesamt abgemagert, ungepflegt und verängstigt waren. Außerdem stießen sie auf mehrere Kadaver von Hunden und Kleintieren – oftmals im selben Raum mit den lebenden Tieren.

Die Tierrettung Vorderpfalz führte die Rettung und Versorgung der noch lebenden Tiere durch. Nach einer befreienden Dusche mit kräftigem Shampoo-Einsatz und Verabreichung von Infusionen konnten die völlig unterernährten und ausgetrockneten Hunde in eine Tierarztpraxis transportiert werden. Laut einer Pressemeldung der Tierrettung dauerte es bis zum nächsten Morgen, bis alle Tiere geschoren, versorgt und stabilisiert waren. Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen unterstützte die Rettungsarbeiten und sorgte an der Einsatzstelle für Licht.

Für das Anwesen musste eine Schädlingsbekämpfungsfirma verständigt werden. Nach Angaben der Polizei nimmt die Polizeihundestaffel Mannheim Ermittlungen gegen die 33-jährige Hundehalterin und ihren 24-jährigen Lebensgefährten wegen mehrerer Verstöße gegen das Tierschutzgesetz auf. Im Einsatz waren mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Tierrettung und Gemeindevertreter. Aus Sicht der Einsatzkräfte der Feuerwehr erleichterte die gute Zusammenarbeit untereinander den Umgang mit den außergewöhnlichen Eindrücken dieses Einsatzes.

[flagallery gid=22 name=Gallery]

Ausgerückte Fahrzeuge

ELW

Datum

24.07.2021 - 13:28

Einsatzdauer

155 min

Mannschaftsstärke

10

Abteilung

Edingen