Feuerwehr befreit Katze aus misslicher Lage

Neckarhausen. Katzen sind neugierige Tiere, die manchmal wundersame Wege nehmen – jeder, der eine Katze besitzt, weiß das. Ihre Neugier wurde einer Katze in Neckarhausen am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr zum Verhängnis.

Anwohner bemerkten die Katze, die im Schließmechanismus eines Gewächshauses in der Speyererstraße eingeklemmt war und alarmierten die Feuerwehr. Die Abteilung Neckarhausen rückte daraufhin mit 7 Feuerwehrleuten und einem Löschfahrzeug aus.

Vor Ort lösten die Retter einige Schrauben, was noch nicht den gewünschten Erfolg brachte. Nächste Idee: Das Dach mit schwerem Rettungsgerät, dem hydraulischen Spreizer anheben, bis das Tier befreit ist. Allerdings konnten so Schäden am Dach nicht ausgeschlossen werden. Der Besitzer des Gewächshauses zögerte keine Sekunde und stimmte zu; Hauptsache, das Tier wird schnell befreit.

Der Einsatz endete um 9 Uhr. Ob die Katze bleibende Schäden davontrug oder sich bei Ihren Rettern in blau bedankte, ist nicht bekannt.

Update 15.11.12, 18:30 Uhr: Wie Kommandant Zimmer berichtet, geht es dem Tier verhältnismäßig gut. Ein Hinterlauf sei gebrochen.

Update 16.11.12, 10:30 Uhr: Der Mannheimer Morgen berichtet online über den Einsatz.

Update 16.11.12, 23:00 Uhr: Heute Abend erreichte uns die Nachricht, dass die vermeintlich glimpflich davongekommene Katze heute verstorben ist.

Ausgerückte Fahrzeuge

LF 16/12

Datum

28.09.2021 - 17:41

Einsatzdauer

62 min

Mannschaftsstärke

7

Abteilung

Edingen