Gebäudebrand

Bei Gartenarbeiten entflammte sich am Montagmittag durch Funkenflug ein Gebüsch an einem Haus in der Bismarckstraße. Das Feuer griff auf die Hauswand und den Dachstuhl über, daher wurde für die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen Großalarm ausgelöst.

Die Feuerwehrleute löschten den Brand mit 2 C-Rohren. Da auch der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen wurde, wurde das Dach teilweise abgedeckt und mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Das Haus war vom Keller bis zur Dachwohnung verraucht. Die Einsatzkräfte entrauchten die Wohnungen mit einem Lüfter und kontrollierten auch hier mit der Wärmebildkamera. Zwei der Bewohner erlitten durch das Feuer eine leichte Rauchgasvergiftung. Durch die Anstrengung und die sommerlichen Temperaturen kollabierte ein Feuerwehrmann, er kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Nach zweieinhalb Stunden rückte die Feuerwehr in die Gerätehäuser zurück. Im Einsatz waren 18 Feuerwehrleute, weitere hielten sich in den Gerätehäusern in Bereitschaft. Die Höhe des Sachschadens stand bei Einsatzende noch nicht fest.

Ausgerückte Fahrzeuge

ELW, DLK 23/12, LF 16/12, GW-T, MTW (Abt. Neckarhausen), Rettungswagen

Datum

05.08.2021 - 18:38

Einsatzdauer

150 min

Mannschaftsstärke

23

Abteilung

Gesamt