Heckenbrand

Edingen. Das hätte ins Auge gehen können: Beim Abflammen von Unkraut in einer Hofeinfahrt ist am Montag, 2. September, eine Hecke eines Anwesens im Zaunkönigweg in Brand geraten. Als Ursachen für die Entzündung werden starker Funkenflug und Wärmestrahlung vermutet. Die Hecke brannte auf 3 Metern länge in voller Ausdehnung. „Zum Glück war kein Vordach oder Brennholz in der Nähe, sonst hätte diese Situation auch anders ausgehen können“, sagte Gruppenführer Daniel Gärtner nach dem Einsatz. Gemeinsam mit anderen Jugendleitern war er noch im Gerätehaus, wo vorher das Kinderferienprogramm stattgefunden hatte. Rauch und Brandgeruch seien weithin wahrnehmbar gewesen.

13 Feuerwehrleute beider Abteilungen rückten aus. Ein Trupp unter Atemschutz brachte das Feuer mit einer Vorrichtung zum Schnellangriff unter Kontrolle. Die Brandstelle und die Umgebung wurden darauf mit der Wärmebildkamera auf Glutnester untersucht. Der Einsatz endete für die Feuerwehrleute nach einer Stunde.

13 Kräfte im Einsatz, 5 in Bereitschaft.

Ausgerückte Fahrzeuge

LF 16/12, MTW (Abt. Neckarhausen), Polizei

Datum

04.08.2020 - 12:44

Einsatzdauer

60 min

Mannschaftsstärke

18

Abteilung

Gesamt