Küchenbrand

Weil sie Rauch und Brandgeruch aus einer verschlossenen Wohnung bemerkten, alarmierten Anwohner am Mittwochabend um 19:22 Uhr die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen. Bei deren Eintreffen hatten Nachbarn bereits die Wohnungstür geöffnet. Als Ursache für die Rauchentwicklung stellte sich angebranntes Essen heraus – offenbar hatten die Bewohner der Wohnung einen Topf mit Essen auf dem Herd stehenlassen und die Wohnung verlassen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen den Topf vom Herd und schalteten diesen aus. Anschließend kontrollierten sie die Wohnung mit der Wärmebildkamera und entrauchten die Räume mit einem Überdrucklüfter. Löschwasser musste nicht eingesetzt werden.

Der alarmierte Rettungsdienst untersuchte die Nachbarn, die beim Öffnen der Wohnung Rauchgase eingeatmet hatten. Außerdem waren Beamte der Polizei im Einsatz. Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen war mit 5 Einsatzfahrzeugen und 26 Freiwilligen an der Einsatzstelle, 4 Feuerwehrleute hielten sich in den Gerätehäusern in Bereitschaft. Gegen 20:15 Uhr war der Einsatz beendet.

[flagallery gid=43]

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Marcus Schwetasch.

Ausgerückte Fahrzeuge

DLK 23/12, LF 16/12, MTW (Abt. Neckarhausen), Polizei, Rettungswagen

Datum

16.04.2021 - 16:02

Einsatzdauer

53 min

Mannschaftsstärke

26

Abteilung

Gesamt