Rauchentwicklung

Vermeintlicher Rauch entpuppte sich als Wasserdampf

Zum Einsatzstichwort „starke Rauchentwicklung“ wurde die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen am Samstagmorgen, 21.01.2012 gegen 10:40 Uhr alarmiert. Im hinteren Bereich der Mälzerei „Kling-Malz“ in Edingen bemerkten Anwohner vermeintliche Rauchschwaden, die in den Morgenhimmel aufstiegen.

Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen rückte mit fünf Fahrzeugen, darunter die Drehleiter, an die Einsatzstelle an. Knapp 20 Kräfte waren im Einsatz.

Einsatzleiter Stephan Zimmer konnte jedoch schnell Entwarnung geben. Eine Erkundung hatte ergeben, dass es sich bei dem „Rauch“ nicht um Brandrauch, sondern um Wasserdampf handelte, der in der Mälzerei zum Keimen der Gerste verwendet wird. Somit musste die Feuerwehr nicht tätig werden und konnte nach einer halben Stunde wieder in die Gerätehäuser einrücken.

Gesamtalarm, 5 Einsatzkräfte in Bereitschaft. Keine Tätigkeit erforderlich.

Ausgerückte Fahrzeuge

- keine -

Datum

28.09.2021 - 13:23

Mannschaftsstärke

19

Abteilung

Neckarhausen