Sicherungsmaßnahmen an Doppelstockgarage

Ein bedrohliches Szenario spielte sich am Sonntagabend in einer Doppelstockgarage in Edingen ab: Ein Träger aus Metall hatte nachgegeben und war unter der Last zweier Autos auf dem Oberdeck eingeknickt. Die Stabilität der Konstruktion war dadurch nicht mehr gewährleistet und die Autos drohten auf darunterliegende Fahrzeuge abzustürzen.
Die hinzugerufene Feuerwehr Edingen-Neckarhausen bannte die Absturzgefahr provisorisch mit einem Radlader der Gemeinde. Mit Holzbalken und Rüstholz bauten die Einsatzkräfte daraufhin eine Stütze, die der Last sicher standhielt. So konnten zuerst die Fahrzeuge aus dem unteren Garagenabteil herausgefahren werden. Nachdem das Oberdeck mithilfe des Radladers abgesenkt worden war, konnten auch die Fahrzeuge aus dem Oberdeck ausgeparkt werden. Während der ganzen Aktion entstand an keinem der Fahrzeuge Sachschaden. Im Einsatz waren 25 freiwillige Feuerwehrleute, weitere hielten sich in den Gerätehäusern in Bereitschaft.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Marcus Schwetasch.
[flagallery gid=74]

Ausgerückte Fahrzeuge

ELW, GW-L 2, RW, MTW (Abt. Edingen), LF 16/12, GW-T, MTW (Abt. Neckarhausen)

Datum

13.04.2021 - 05:49

Einsatzdauer

180 min

Mannschaftsstärke

31

Abteilung

Gesamt