Wasserrohrbruch

Am Nachmittag des 9. Novembers wurde vorerst nur die Abteilung Edingen alarmiert, mit der Meldung eines mit Wasser vollgelaufenen Kellers in der Lilienstraße. Nach dem Erkunden der Lage stellte sich heraus, dass bereits große Mengen schlammiges Wasser in die Kellerräume eingedrungen waren. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Wassermengen sich immer weiter über die Außenseite des Einfamilienhauses ins Gebäudeinnere drückten. Gegen 16:30 Uhr wurde auch die Abteilung Neckarhausen alarmiert, die mit unterstützendem Personal und weiteren Gerätschaften anrückte. Auch ein Gemeindemitarbeiter fuhr den Einsatzort an um die Wasserzufuhr zu stoppen. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass sich im Erdreich des Gartens ein Wasserrohrbruch ereignet hatte. So war die Herkunft der unerwünschten Wassermassen geklärt, in Folge wurde bereits am gleichen Abend das beschädigte Wasserrohr durch einen Bagger freigelegt. Noch bis 19 Uhr waren die Einsatzkräfte mit dem Befördern der Flüssigkeiten in den Aussenbereich beschäftigt bevor die Rückfahrt in die Gerätehäuser angetreten werden konnte.

Auch im Einsatz war eine Rettungswagenbesetzung der Johanniter, die eine Bewohnerin des Hauses medizinisch untersuchte.

Ausgerückte Fahrzeuge

ELW, MTW (Abt. Edingen), LF 16/12, GW-T, Rettungswagen

Datum

13.08.2020 - 22:45

Einsatzdauer

172 min

Mannschaftsstärke

25

Abteilung

Gesamt