Zimmerbrand

Edingen. Ein Zimmerbrand in der Goethestraße in Edingen ist heute Abend glimpflich verlaufen. Als die Bewohner einer Wohnung die Abstellkammer öffneten, quoll ihnen Rauch entgegen. Sie handelten genau richtig, indem sie die Tür wieder verschlossen, die Wohnung verließen und die Feuerwehr alarmierten.

Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen rückte mit 6 Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten aus. Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Wohnung vor. Um das Treppenhaus rauchfrei zu halten, setzte der Trupp zunächst einen Rauchvorhang in die Eingangstür ein. In der Abstellkammer brannten Textilien, die vermutlich zu nah an einer brennenden Glühbirne gelagert waren. Der Trupp brachte sie auf den Balkon und löschte dort die Flammen. So entstand in der Wohnung keinerlei Wasserschaden.

Zum Einsatz kam auch die neue Drehleiter der Feuerwehr. Am Korb wurde ein Lüfter montiert, der die Wohnung entrauchte. Gleichzeitig hielt die Besatzung die Leiter in Anleiterbereitschaft, um dem Angriffstrupp im Notfall einen weiteren Rettungsweg zu bieten.

Im Verlauf des Einsatzes wurden die anderen Wohnungen des Gebäudes auf Verrauchung und mögliche Schäden kontrolliert. Dabei verwendeten die Feuerwehrleute eine Wärmebildkamera, mit der sich Brandnester aufspüren lassen.

„Das hätte auch anders ausgehen können“, sagte Kommandant Stephan Zimmer nach dem Einsatz. „In dem Raum befanden sich einige brennbare Gegenstände. Eine Viertelstunde später und es hätte sich vermutlich ein ausgedehnter Zimmerbrand gebildet, der nicht so glimpflich ausgegangen wäre.“ Um Brände frühzeitig zu bemerken, empfehle die Feuerwehr Rauchmelder für Privatwohnungen.

Erfreuliches Ende: Bei dem Einsatz wurden keine Menschen verletzt. Am Gebäude selbst entstand kein Sachschaden, die Schäden an der Einrichtung blieben gering. Die Bewohner noch in Ihre Wohnung zurückkehren, bevor die Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen hatte.

23 Kräfte im Einsatz, 10 in Bereitschaft.

Ausgerückte Fahrzeuge

ELW, DLK 23/12, LF 16/12, MTW (Abt. Neckarhausen), Polizei, Rettungswagen

Datum

01.08.2021 - 13:00

Einsatzdauer

60 min

Mannschaftsstärke

33

Abteilung

Gesamt