Einsatzreiches Wochenende bei Rund ums Schloss

Alle Hände voll zu tun hatten die Kameraden beim diesjährigen Gemeindefest Rund ums Schloss. Bei hohen Temperaturen wurden Dampfnudeln gebacken was das Zeug hält und Cocktails und Longdrinks ausgeschenkt. Am Sonntagnachmittag meldete das Küchenteam „Dampfnudeln und Kartoffelsuppe ausverkauft“.
Neben dem eigentlichen Geschehen kam es aber auch zu sieben medizinische Erstversorgungen, die die Einsatzkräfte auf Trab hielten. Hierbei mussten Personen aufgrund von Schnitt- und Schürfwunden, Kopfverletzungen und Kreislaufprobleme behandelt werden. Teilweise musste auch der Rettungsdienst angefordert werden.

Oldies zu Gast bei der Feuerwehr

Bei herrlichem Sommerwetter rückten am Sonntag, den 28.5. zahlreiche Feuerwehr-Oldtimer im Schlosshof in Neckarhausen an. Letztes Jahr retteten sich die Besucher noch vor den Wassermassen von oben ins Schloss. Dieses Jahr waren die Schattenplätze bei über 30 Grad heiß begehrt. Trotz der hohen Temperaturen kamen etliche Oldtimer-Liebhaber, um die historischen Fahrzeuge aus nah und fern zu begutachten oder einfach um alte Bekannte wieder zu treffen. Vor dem Schloss standen die neuesten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen, beim Eintritt durch den Torbogen in den Schlosspark standen die beiden Ältesten der Wehr. Der 60 Jahre alte Hanomag und der 50 Jahre alte Bulli standen im Mittelpunkt des Schlosshofes parat und immer mehr Oldies kamen hinzu. So waren am Ende 33 Fahrzeuge mit einem Gesamtalter von 1749 Jahren versammelt. Jeder Teilnehmer erhielt eine Plakette als Andenken; ein Bildband der Gemeinde bekam das Oldtimerteam Maade für das älteste Fahrzeug von 1939 und die Oldtimerfreunde aus dem Ostalbkreis konnten sich über das selbige Präsent aufgrund der mit 157 km weitesten Anreise freuen.
Auf der Wiese war der Bereich für die jungen Gäste. Das Kistenklettern, bei dem Nils aus Neckarhausen den Rekord mit 23 gestapelten Kisten aufstellte, war immer gut besucht. Die Hüpfburg, das Brandhäuschen und das Kinderschminken rundeten das abwechslungsreiche Programm ab. Einen herzlichen Dank möchte die Jugendfeuerwehr an die Hoffmann Arbeitsbühnenvermietung aus Mannheim für den Hubsteiger, die Feuerwehr Heidelberg-Kirchheim für die Feuerwehr-Hüpfburg und an unsere Schmink-Frauen Marion und Diana ausrichten, ohne deren Hilfe das Programm nicht hätte auf die Beine gestellt werden können.
An der Orangerie stand die Polizei mit ihrem Info-Truck sowie der Fahrradcodieraktion und lockte auch hier zahlreiche Interessierte an.
Am Bierwagen und an der Essensausgabe ließ der Andrang ebenfalls nicht nach. So wurde zwischenzeitlich neues Gyros von der Metzgerei Schwab und neuer Apfelschorle vom Obstbauer Schneider besorgt. An einem normalerweise arbeitsfreien Sonntag versteht sich. Auch hier einen riesen Dank für die Unterstützung.
Am Ende des Tages waren alle geschafft, aber mit dem Ergebnis des 5. Oldtimertreffens sehr zufrieden.
Das nächste findet dann wieder in fünf Jahren statt.

Stromausfall im Ortsteil Edingen

++Update 04:45++
Die NetzeBW meldet: Stromnetz wieder stabil.
Somit beendet die Feuerwehr EdingenNeckarhausen ihre Bereitschaft.
Wir wünschen eine gute Nacht
++Update 04:00++
Aktuell sind alle Bereiche wieder mit Strom versorgt. Einzig der Kabelbruch Friedhofweg/Edistraße wird noch repariert um eine stabile Versorgung zu gewährleisten.

 

++Update 01:52++
Die NetzeBW meldet das sie ca. zwischen 3 und 4 Uhr wieder Strom aufschalten können. Die Bereitschaft im Gerätehaus Edingen sowie am AH Edi-Wohnpark wird aufrechterhalten.

++Update 01:20++
Die NetzeBW ist mit 12 Mitarbeitern vor Ort. Aktuell werden 5 Notstromaggregate mit jeweils 670 kVA gestellt um die stromlosen Straßenzüge einzuspeisen. Es wird mit Hochdruck an der Beseitigung der Störung gearbeitet.

++Eilmeldung++

Seit ca. 6 Stunden gibt es stellenweise Stromausfälle in Edingen. Teilweise betreffen diese auch die Telefonleitungen. Laut NetzeBW wird diese Störung noch ca.3 Stunden andauern. Deshalb ist ab sofort das Gerätehaus Edingen besetzt und als Ansprechpartner für sie da.  Beachten sie auch die Meldungen in KatWarn. Wir halten sie weiter auf dem Laufenden!

Bürger fragen – Ihre Feuerwehr antwortet

Liebe Bürger von Edingen-Neckarhausen, Facebookfreund und Fans, wir möchten mit euch die Aktion „Bürger fragen – Ihre Feuerwehr antwortet“ ins Leben rufen.
Hierzu benötigen Wir Eure Mithilfe.

Was interessiert euch? Was brennt euch schon lange unter den Nägeln?
Schreibt uns Eure Fragen als Facebooknachricht oder per Mail (presse[at]fwen.de)
Wir werden dann anfangen jeden Tag einzelne Fragen zu beantworten.

Die Aktion läuft zeitlich unbegrenzt, Fragen gibt es immer wieder.

Wir freuen Uns auf Eure Zuschriften.

Theodor Zahn verstorben

Wir trauern um einen Kameraden der Alters- und Ehrenmannschaft.

Theodor Zahn verstarb vergangene Woche im Alter von 92 Jahren. Theo trat im Jahre 1941 in die Feuerwehr Edingen ein und war dort 50 Jahre aktiv in der Einsatzabteilung. Für diese herausragende Leistung erhielt er 1991 das Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Gold. Anschließend wechselte er in die Alters- und Ehrenabteilung.
76 Jahre Mitgliedschaft und Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Edingen-Neckarhausen. Das ist ein nicht alltäglicher Verdienst für den wir uns auch bedanken möchten.

Wir werden Theo ein ehrendes Andenken bewahren.

Günter Jung verstorben

Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen trauert um einen Kameraden.

Zu Beginn der vergangenen Woche verstarb unser geschätzter Kamerad Günter Jung im Alter von 93 Jahren. Günter ist mit 30 Jahren am 1.8.1954 in die Wehr eingetreten und ist am 01.01.1987 nach 32 Jahren aktivem Feuerwehrdienst als Löschmeister in die Alters- und Ehrenabteilung übergetreten. 2014 erhielt er die Große Ehrenurkunde des Kreisfeuerwehrverbandes für 60 Jahre Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr. 

Lieber Günter, wir werden dir ein ehrendes Andenken bewahren und wünschen deiner Familie viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. 

Neue Ausrüstung für die Feuerwehr

Einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Edingen-Neckarhausen haben in den letzten Wochen neue Feuerwehr-Helme bekommen. Nachdem im Feuerwehr-Ausschuss beschlossen wurde, dass neue Helme ersatzbeschafft werden sollen, wurden einige Modelle von diversen Herstellern ausgiebig getestet. Ob im normalen Übungsdienst oder aber auch im bis zu 600°C heißen Brandübungscontainer wurde besonders auf Funktionalität, Tragekomfort und Preis geachtet. Die Wahl fiel letztendlich auf den Rosenbauer Heros Smart Helm, der sowohl für den Brandeinsatz als auch für die technische Hilfeleistung geeignet ist.

Bis Ende nächsten Jahres sollen alle 76 Feuerwehrleute der Wehr mit dem Helm aus einem GFK-Verbundwerkstoff ausgestattet werden. Die Beschaffung von bisher 26 Helmen ist aufgrund zahlreicher Unterstützer möglich geworden. Aus diesem Grund möchten wir uns ganz herzlich bei folgenden Unternehmen bedanken:

Dachdeckereinkauf Süd eG Mannheim, Handwerkcenter Holz Mannheim, BÄKO Südwest Edingen-Neckarhausen, TTM GmbH Internationale Spedition, Getränke Stahl Edingen-Neckarhausen, EP Elektro Stahl, Roland Schneider Bau GmbH, Containerdienst Bauer Edingen-Neckarhausen, MTB Schreinerei GmbH, Stephan Zimmer GmbH, VR Bank Rhein-Neckar.

Eis-/ Wasserrettungsübung

Am Freitag, den 10. Februar wurde die zweite gemeinsame Übung der gesamten Einsatzabteilung  abgehalten.
Das Thema Eis-/ Wasserrettung kommt nicht von ungefähr:
Neben den bestehenden Zuständigkeiten für Neckar und Naturschutzgebiet „Krottenneckar“ entsteht für die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen durch den Bau der Fischkinderstube ein neues Einsatzgebiet.
An diesem Abend ging es hauptsächlich um die winterlichen Einsätzen und eingebrochene Personen im Eis.
Zuerst wurde theoretisch durchgegangen was es aktuell an Material gibt und wie es zu nutzen ist.
Ein Schnelleinsatzboot sowie 2 Überlebensanzüge sollen beschafft werden und müssen dann separat beübt werden.
Im Anschluss wurde in 3 Gruppen aufgeteilt, diese haben jeweils ein Szenario einer eingebrochenen Person bekommen und Einsatzfahrzeuge zugeteilt bekommen. Mit den Mitteln dieser sollte die Person gerettet werden.
Anschließend wurden die Ergebnisse präsentiert und Vor- und Nachteile besprochen.
Den Abschluss des Abends machten die Angehörigen von unserem verstorbenen Kameraden Hans Löhrer indem sie sich bei der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen für die große Beteiligung an der Beerdigung mit Fleischkäse und Brötchen bedankten.

Jahreshauptversammlung 2017

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Edingen-Neckarhausen begrüßte Kommandant Stephan Zimmer die Anwesenden im Feuerwehr-Gerätehaus in Edingen. Neben Bürgermeister Simon Michler, der in seiner Einsatzjacke gekommen war, und Herrn Kucs seitens der Verwaltung, kamen auch zahlreiche Gemeinderäte, Unterkreisführer Roy Bergdoll, sowie Vertreter des Polizeipostens Edingen. Ein ganz besonderer Gruß ging an Michael Berger, der krankheitsbedingt an der Versammlung nicht teilnehmen konnte.
Weiterlesen

Hans Löhrer verstorben

Die Feuerwehr Edingen-Neckarhausen trauert um Hans Löhrer. Wie seine Familie mitteilte, verstarb er bereits Ende vergangenen Jahres. Hans Löhrer war bis zuletzt Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung Edingen. Nach 41 Jahren aktivem Dienst und insgesamt 66 Jahren Mitglied der Feuerwehr Edingen-Neckarhausen werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen seiner Familie unser herzliches Beileid aus.